Das Comeback des Jürgen L. ?!

Wie der WDR berichtet ist die Alemannia vorerst dem Insolvenz-Tot von der Schippe gesprungen. Wie hoch die Rettungssumme ist und wie sie sich zusammensetzt weiß man (noch) nicht. Spekuliert wird, dass Mitglieder des Aufsichtsrates und weitere Gönner Gelder “locker gemacht haben“. Anzunehmen ist auch dass es keine Spenden oder geschenkte Gelder sind sondern Kredite. Kredite helfen der Alemannia natürlich nicht wirklich weiter, sie verlängern nur den Exitus. (mehr …)

Alles zu spät?

Die Alemannia steht so nah am Abgrund wie wohl noch nie in den vergangenen Jahren. Täglich wird die Schuldenuhr nach oben korrigiert. Die Stadt wird nicht mehr einspringen. Sämtliches Vertrauen in die handelden Personen ist aufgebraucht – aber die halten sich gegenseitig fest. Die Alemannia steht vor dem Ende.

Alemannia ist tabu

In den letzten Tagen überschlugen sich ein wenig die Ereignisse rund um die Alemannia. Sowohl der Rücktritt Meino Heyens als Präsident und Vorsitzender des Aufsichtsrates sowie Frithjof Kraemers “Abdankung” zum Saisonende als auch die Maßnahmen gegenüber den Karlsbande Ultras und Aachen Ultras sind wahrlich genügend Material für einen ausführlichen Blogbeitrag. Aber ich werde es kurz machen. (mehr …)

Wieder ein Oberbürgermeister im Aufsichtsrat + UPDATE

Laut Presseamt wird Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp Mitglied im Aufsichtsrat der Alemannia Aachen Stadion GmbH. In Anbetracht der Tatsache, dass die Stadt Aachen zu den Gläubigern der Alemannia zählt keine schlechte Entscheidung. Der Schritt ist gut und im Gegensatz zum letzten Oberbürgermeister sehe ich die Doppelfunktion als Gewinn für die Alemannia – aber seit 2009 existiert der Aufsichtsrat der Stadion GmbH nicht mehr. Fragezeichen! (mehr …)

la vida continúa

“la vida continúa” heißt es auch auf La Palma, wo Hajo sein Leben im Normalfall genießt. Alleine das Klima dort… ein Traum. Er schaut nicht sooft ins Internet und hat daher meinen Aufruf zu den schwarz-gelben Alltagsfotos etwas später beantwortet – wie auch zwei weitere Kandidaten. (mehr …)

Warum die Alemannia nicht untergeht

Die Lizenz für die dritte Liga hat die Alemannia – noch – nicht erteilt bekommen. Der DFB wartet auf die erforderlichen Nachweise zur Umfinanzierung und damit verbundenen Solvenz der Schwarz-Gelben. Die Zeichen verdichten sich, dass es der Alemannia doch rechtzeitig gelingen wird, die Lizenz zu erhalten. Hauptsächlich liegt es an dem Willen, den Verein nicht untergehen zu lassen. (mehr …)

Ohne Humor geht das nicht

Jeden Tag erreicht mich eine neue Nachricht die die Alemannia betrifft – und in diesen Tagen sind die wenigsten Nachrichten positiver Natur. Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Meino Heyen gibt den Alleinherrscher und will an Frithjof Kraemer auch im Falle eines Abstieges festhalten, die für die Umschuldung erforderlichen Verträge sind noch nicht unterzeichnet (und die Hintergründe verursachen Bauchschmerzen) und das Werner-Fuchs-Haus der FAN-IG wird auch noch überfallen und verwüstet. (mehr …)