Lesezeit < 1 Minute

Es fehlen 5,5 Millionen Euro auf dem Konto – man steht kurz vor der Insolvenz. Nach aktuellen Informationen hat man sich beim Bau des neuen Stadions ganz schön „verkalkuliert“  – aber da sind noch einige Fragen offen.

Bisher wurde das Ausmaß immer heruntergespielt. Es hieß immer, alles wäre gut und es ginge im „temporäre Liquiditätsengpässe“ und vor allem: die Summe lag da noch bei 3 Millionen Euro.

Was mich an der Sache verwundert: Die Alemannia hat schon Transfererlöse für Lewis Holtby erhalten. Ein vorher nicht einkalkulierbares Plus. Auch die im Schnitt 20.000 Zuschauer konsumieren, so empfinde ich das Spiel für Spiel, mehr Getränke und Speisen als zu Zeiten des alten Nachbarn in Wurfnähe. Auch zusätzliche Einnahmen – wahrscheinlich aber auch eher kalkuliert.

Ich bin jetzt, leider, nicht der coole Onkel der soviel Geld auf dem Sparbuch hat und aushelfen kann. Das soll jetzt die Stadt Aachen übernehmen und ein Teil der Sponsoren.

Als Fan und Mitglied würd ich ja auch was machen aber dazu mangelt es, mal wieder, an der Kommunikation… Ich glaube die nächste Jahreshauptversammlung wird ähnlich spektakulär wie letztes Jahr.

weitere Artikel :


1 Kommentar

Tweets that mention Was ist da nur los bei der Alemannia? | Der Friedrich – ene Öcher Jong -- Topsy.com · 17. April 2010 um 11:06

[…] This post was mentioned on Twitter by Jonas G., Fritz Jeschke. Fritz Jeschke said: Was ist los bei der #Alemannia ? https://www.derfriedri.ch/2010/04/17/was-ist-los-bei-der-alemannia/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.