Kollektivstrafe: Ein Eigentor von Alemannia Aachen

Die Führung der Alemannia spricht allen Fans von Auswärtsspielen ein kollektives Fahnenverbot aus. Statt Verursacher zu sanktionieren, bestraft man einfach alle Fans. Das kann eher nach hinten losgehen, als Fortschritte bringen.

Alemannia und (m)eine Vertrauenskrise

Ich habe eine ganze Weile überlegt, ob ich die folgenden Zeilen veröffentlichen soll. Ich habe sie – wie viele meiner Berichte zuvor – zunächst geschrieben, um die Gedanken erst einmal aus dem Kopf zu bekommen. Nach reiflicher Überlegung denke ich: Weiterlesen …

Alemannia geht auch ohne Investor

Schatzmeister Horst Reimig formulierte es Mitte April so: „Wenn wir keinen Investor finden sollten, werden wir in allen Bereichen kürzen, auch im Sport.“ Doch ist dem tatsächlich so? Ist ein Investor die einzige Rettung? Ich sage Nein! Hier meine Begründung.

Alemannia-Ultras: “Nehmt Teil an der wohl wichtigsten Entscheidung unserer Vereinsgeschichte”

Der 29 Juni rückt näher. Es könnte ein Meilenstein in der Geschichte von Alemannia Aachen werden. Oder auch nicht. Vieles ist einfach noch unklar und die Ultras der Yellow Connection beeindrucken mit einem sachlichen und mehr als wichtigen Flyer. Sie Weiterlesen …

Dann reißt den „Tivoli“ doch ab!

Den neuen Tivoli abreißen ?! Diskutieren wir doch mal kontrovers. Ich bin nicht nur Fan und Mitglied von Alemannia Aachen, ich bin auch Bürger der Stadt Aachen und des Landes NRW. Nach den neuerlichen Erkenntnissen über den Zustand eines gerade Weiterlesen …

Rolfes Pläne stehen fest

Simon Rolfes wollte sich bisher nie öffentlich zu seinen Plänen in Bezug zu Alemannia Aachen äußern. Wie nun gestern Abend auf einer eilig einberufenen Sitzung des Aufsichtsrates besprochen wurde, will sich der Ex-Alemanne bereits kommende Woche öffentlich erklären. Gerüchten zu Weiterlesen …