Kollektivstrafe: Ein Eigentor von Alemannia Aachen

Die Führung der Alemannia spricht allen Fans von Auswärtsspielen ein kollektives Fahnenverbot aus. Statt Verursacher zu sanktionieren, bestraft man einfach alle Fans. Das kann eher nach hinten losgehen, als Fortschritte bringen.

Alemannia-Ultras: “Nehmt Teil an der wohl wichtigsten Entscheidung unserer Vereinsgeschichte”

Der 29 Juni rückt näher. Es könnte ein Meilenstein in der Geschichte von Alemannia Aachen werden. Oder auch nicht. Vieles ist einfach noch unklar und die Ultras der Yellow Connection beeindrucken mit einem sachlichen und mehr als wichtigen Flyer. Sie Weiterlesen …

Jetzt muss gehandelt werden

Eigentlich wollte ich zum Wochenendbesuch in Aachen einige Schnappschüsse reinsetzen und über ein paar Highlights schreiben. Der fantastische Brunch im Café Middelberg, die anschließende Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Kaiserstadt und das Spiel der Alemannia gegen Erzgebirge Aue. Allerdings rücken nun die Weiterlesen …

Pfefferspray in Paderborn

Was ich gestern in der Paderborner Energieteam-Arena erlebt habe kann man getrost als Skandal bezeichnen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit beim Gastspiel der Alemannia in Ostwestfalen rückten Polizisten und Hundertschaft in voller Montur in den Aachener Fanblock ein und Weiterlesen …

Schweigen gegen Mainz – kenn’ ich

Am kommenden Samstag wollen die Fans der Dortmunder Ultras 10 Minuten Schweigen. Als Fan der Alemannia eine nicht unbekannte Zeit. Der Dreck schweigt war damals das Motto. Allerdings gegen das Präsidium der Alemannia gerichtet. Kurios: Ebenfalls bei einem Spiel gegen Weiterlesen …