WM-Vorfreude

Lesezeit < 1 Minute Nur noch vier mal Schlafen, dann ist es endlich wieder so weit: Weltmeisterschaft! Fast Jeder fiebert dem Fußballhighlight in Südafrika entgegen. Selbst die eher antifußballerisch gesegneten machen bei den Tippspielen und Paninialben mit. By the way: Meins ist endlich voll! Glücklicherweise ist die WM für uns Europäer zu erträglichen Zeiten. Weiterlesen…

Fanschals als Entschädigung

Lesezeit 2 Minuten Am 13. Mai gastiert die Nationalmannschaft des DFB am Aachener Tivoli. Gegen Malta wird auf dem Tivoli ein Benfizspiel zugunsten der Egidius-Braun-Stiftung, der Sepp-Herberger-, der Robert-Enke-, der DFB-Kulturstiftung und der Bundesliga-Stiftung ausgetragen. Auch wird in Aachen erstmals ein A-Länderspiel veranstaltet, da der DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun 85 Jahre alt geworden ist.  Weiterlesen…

Schweigen gegen Mainz – kenn’ ich

Lesezeit 2 Minuten

Am kommenden Samstag wollen die Fans der Dortmunder Ultras 10 Minuten Schweigen. Als Fan der Alemannia eine nicht unbekannte Zeit. Der Dreck schweigt war damals das Motto. Allerdings gegen das Präsidium der Alemannia gerichtet. Kurios: Ebenfalls bei einem Spiel gegen Mainz 05. Die Mainzer konnten damals gar nix dafür und bei der jetzt geplanten Aktion wird sogar um deren Unterstützung gebeten. Aber warum gibt es einen „Fanprotest“ der BVB-Anhänger? Lest hier meinen Kommentar… (mehr …)

DFB = inkonsequent

Lesezeit < 1 Minute Ich muss mich erneut wundern mit welchen Kriterien und Maßstäben der Deutsche Fußballbund Vereine für “Fanvergehen” bestraft. Die Aachener Alemannia erhielt eine Geldstrafe für ein par aufs Spielfeld geworfene Gegenstände – hauptsächlich Becher und Feuerzeuge. Eine dicke Schraube soll den damaligen Trainer der Franken, Wolfgang Wolf, getroffen haben. Das besagte Weiterlesen…

Liebes ZDF: Bitte feuert Réthy!

Lesezeit 2 Minuten

Deutschland gegen Argentinien, ein echter Klassiker! Klar, bei einem „Freundschaftsspiel“ geht es „nur“ um die Ehre aber die hat sich Joggi Löw und seine Nationalmannschaft erstmal gestern abschmieren können. Eine harmlose deutsche Mannschaft, die erst mit der Einwechslung von Cacau gefährlich wurde, leistete sich ein wahres Fehlpassfestival gegen die Truppe um den Startrainer Diego Maradona. Von den nackten Zahlen her (Spielstatistik) war Deutschland ebenbürtig, einen Tick weniger Ballbesitz aber mehr Schüsse und Ecken. Gebracht hat es nix. Ein Patzer der Abwehr, bei dem die neue Nummer 1 im Tor, Rene Adler, auch nicht unbeteiligt war, führte in der 45 Minute zum 0:1, und dem letztlichen Endstand, für die Gauchos.

Das Spiel an sich war für den Zuschauer grauenhaft. Fehlpässe auf beiden Seiten und ein ungewohnt kleinlich pfeifender Engländer sorgten eher für Tristesse als für begeisternden Fußball. Wer in meinen Augen allerdings das Spiel vollends ruiniert hat, war mal wieder der Kommentator: Bela Rethy (mehr …)