Am 13. Mai gastiert die Nationalmannschaft des DFB am Aachener Tivoli. Gegen Malta wird auf dem Tivoli ein Benfizspiel zugunsten der Egidius-Braun-Stiftung, der Sepp-Herberger-, der Robert-Enke-, der DFB-Kulturstiftung und der Bundesliga-Stiftung ausgetragen. Auch wird in Aachen erstmals ein A-Länderspiel veranstaltet, da der DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun 85 Jahre alt geworden ist.  Trotzdem gibt es vor dem bereits ausverkauften Spiel Unmut. Aufgrund des Pokalfinals zwei Tage später werden viele Nationalspieler nicht auflaufen. Klose, Gomez, Schweinsteiger, Müller, Marin und Mertesacker seien hier mal genannt. Auch Michael Ballack ist noch mit dem FC Chealsea unterwegs.

Neuer, Adler, Podolski und Cacau werden wohl die Hochkaräter sein. In einem Interview mit der Aachener Zeitung sprach jetzt der DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach über das Länderspiel. Hier ein par Auszüge und der Link zum Interview:

Inzwischen hat halb Fußball-Deutschland aus beruflichen Gründen abgesagt. Die Fans sind aber von einem kompletten Vorbereitungsspiel ausgegangen. Gibt es einen Rabatt?

Niersbach: Wir haben uns etwas einfallen lassen, weil wir die Problematik natürlich auch sehen. Jedem Zuschauer schenken wir einen Fan-Schal.

Ist die Terminierung in Aachen ein einmaliges Ereignis?

Niersbach: Die Idee, dieses Spiel ständig in Aachen auszurichten, gibt es nicht, besitzt aber – das sage ich spontan – einen gewissen Reiz. Es kommt darauf an, welche Erfahrungen wir jetzt am 13. Mai machen. Wir sind keineswegs gezwungen, alle zwei Jahre ein neues Stadion zu bestimmen.

Es wird trotz allem ein tolles Ereignis für Aachen und auch ein par Tore sollte man gegen Malta zu sehen bekommen. Einen Schal dazu und gutes Wetter und die Möglichkeit, alle zwei Jahre ausrichter des DFB-Benefizspiels zu sein, sind doch eine Vorfreude wert.

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.