Lesezeit 2 Minuten

Das Jahr 2011 war sehr ereignisreich. Weltweit passierten viele historische Dinge: In der arabischen Welt beginnen im Januar die ersten Bürgerbewegungen einen Kampf für mehr Freiheit und Mitsprache. Er dauert bis heute an. In Moskau starben 37 Menschen nach einem Anschlag auf den Flughafen Domodedowo. Vor Japan bebt die Erde und in Fukushima kommt es zu einem verheerenden GAU, der die weltweite Debatte um Atomkraft nach sich zieht. Deutschland verabschiedet sich von der Atomkraft. Das im Januar auch in Pakistan folgenschwer die Erde bebte, bleibt weitgehend unbemerkt.

Im Mai versetzte uns ein Virus namens EHEC in Aufregung. Ein anderer „unbeliebter Freund“ wird im Mai von einem Killerkommando im Feuergefecht getötet: Osama bin Laden ist tot. Zwei Monate später sorgt ein Mann in Norwegen für eine nationale Tragödie, die weltweit Bestürzung und Trauer auslöst. Es mag makaber klingen, aber Behring Breivik kann glücklicherweise nicht verhindern, dass im Oktober der siebenmilliardste Mensch das Licht der Welt erblickt.

Natürlich waren dies nun die traurigen Ereignisse.Aber aus Allem kann und soll das Positive wirken. Durch die Taifune Nesat und Nalgae im September starben auf den Philippinen über 95 Menschen. Beim Spendenlauf im darauffolgenden Monat erlief ich 444,44 € und spendete Sie an die Projektgruppe Malabon. An dieser Stelle nochmals Dank an die Sponsoren. Das Video könnt Ihr auch auf Youtube ansehen.

Ein Öcher in Hessen

Auch bei mir persönlich gab es im Jahr 2011 „besondere Vorkommnisse“. Nachdem die Grau und Jeschke GbR nicht die geplanten Erträge einbrachte und auch die Liebe mich nach Frankfurt rief, zog ich im November ins beschauliche Friedrichsdorf. Angekommen in der neuen Heimat kann ich nach zwei Monaten freudig berichten, dass es mir verdammt gut geht und ich mich im Job und in der Beziehung mehr als wohlfühle. Für alle die es so noch nicht wussten: Seit dem 01.11. „schaffe“ ich für die MKT Moderne Kopiertechnik GmbH in Neu-Isenburg/Frankfurt als Vertriebler.

Nun soll dies aber kein zu ausschweifender und trockener Jahresrückblick werden (da sind die Jungs und Mädels von Google deutlich cooler unterwegs). Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Menschen für das Jahr 2011 bedanken und Euch, sowie Euren Familien und Freunden, ein frohes Weihnachtsfest und einen gesundes und erfolgreiches Jahr 2012 wünschen.

Euch Allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.