Lesezeit 2 Minuten

Generell ist es für jeden Verein ein Highlight, wenn nicht sogar das Highlight der Saison überhaupt, den FC Bayern München zu Gast zu haben. Wenn der deutsche Rekordmeister an den Aachener Tivoli kommt, dann ist das allerdings etwas einmaliges und wirklich besonders, denn: Die letzten drei Pflichtspiele konnten die Alemannen für sich entscheiden. Ein Weiterkommen gegen den Favoriten wäre als nicht nur durch Sportliches zu erklären.

Am 4. Februar 2004 versuchten es die Bayern im DFB-Pokal zum ersten mal. Oliver Kahn, Willy Sagnol, Martín Demichelis, Samuel Osei Kuffour, Bixente Lizarazu, Hasan Salihamidzic, Jens Jeremies, Owen Hargreaves, Michael Ballack, Roy Makaay, Roque Santa Cruz, Claudio Pizarro und Bastian Schweinsteiger versuchten vergebens den Underdog aus dem Pokal zu werfen. Dank Stefan Blanks Hammerschuss und Eriks Meijers Kopfballtor in der 81. Minute leuchtete am Ende ein 2:1 für die Hausherren auf der Anzeigetafel auf und Mario Adorf loste uns die Borussia aus Mönchengladbach an den Tivoli. Die hatten hier auch keine Chance.

Zwei Jahre später, am 20. Dezember 2006 sollte das Ergebnis noch eindeutiger ausfallen. Zur Pause führte die Alemannia mit 3:0. Zweimal hatte Reghecampf getroffen und Ebbers kurz vor der Pause einen Schulbuchkonter erfolgreich vollendet. Podolski und van Bommel machten die Geschichte zwar nochmals spannend aber der unnachahmliche Sololauf von Jan Schlaudraff zum 4:2 Endstand machte die nächste Sensation auf dem Tivoli perfekt.

[media id=45 width=550 height=412]

Auch in 2011 halte ich die Sensation für möglich. Der Rekordmeister mag eine tolle Mannschaft haben, hat aber in dieser Saison so seine Probleme mit dem Tore schießen. In fast jedem Spiel haben die Bayern eine unglaubliche hohe Ballbesitzstatistik aber nur gegen Stuttgart und zuletzt Kaiserslautern fielen auch ein par Tore. Chancenlos waren die Gegner allerdings bei weitem nicht.

Hier wird sich das Spiel am Mittwochabend entscheiden. Egal, ob die nun einen Arjien Robben haben und einen Bastian Schweinsteiger, der ja noch nie hier gewonnen hat, oder einen Meistertrainer wie “Bother Loui” van Gaal. Die Bayern müssen  erstmal ein Tor machen. Gegen Mainz und Frankfurt haben die Alemannen nämlich eine Kaltschnäuzigkeit gezeigt, wie sie in der Liga noch nicht gezeigt wurde. Mein Tipp 2:1 für die Alemannia – und Eurer ?!


1 Kommentar

Tweets that mention Die Bayern kommen | Der Friedri.ch -- Topsy.com · 24. Januar 2011 um 19:51

[…] This post was mentioned on Twitter by Sebeck, Bayern RT. Bayern RT said: RT @elfritzos: Die #Vorfreude steigt: Die #-bayern kommen http://bit.ly/hI04Bl #alemannia #Aachen vs #fcbayern #münchen #dfbpokal […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.