Hurra! Was ein Spiel der Alemannia gegen den FC Augsburg!  Aachens Blogger Nr. Uno, Don Bernd Büttgens, wagte in seinem Podcast des „magischen Zweiecks“ schon mal den kultigen Vergleich des Urmels  (Augsburger Puppenkiste) und van et Schängsche.  Gebracht hat es was! Die Auggschbuarga spielten Phasenweise als hätte man denen die Fäden verdreht ja und os Alemannia hau denen richtig enge jepisselt. Datt woar eijen echte Knübbelezuupp. Vier (!!) Tore ohne ein Klingeln bei Stuckmann, souveräne und disziplinierte Leistung der ganzen Mannschaft mit starken Spielern wie Fiel, Adlung, Olajenbessi und vor allem Höger ließen uns Fans mal so richtig das Herz aufgehen! Wieso will der Höger eigentlich nicht einen Profivertrag? Es wird gemunkelt, dass er diesen erst nach seiner Ausbildung abschließen will. Auf jeden Fall ein tolles Spiel von dem Mann mit der 37.

Ebenfalls ein, wieder mal, sensationelles Spiel zeigte Kevin Kuranyi am Samstagabend im Spietzenspiel gegen Leverkusen. Gleich 2 Tore schoss der Schalke-Stürmer und zeigte erneut seine klasse Form in dieser Spielzeit. Er hat sich bereits für seine damalige Aktion bei der Nationalelf entschuldigt und ist, dies zeigt er Spieltag für Spieltag, in absoluter Topform. So einer muss mit zu einer Weltmeisterschaft! Unbedingt! Hier sollten die Herren Löw und Bierhoff streng nach dem Leistungsprinzip urteilen und Kuranyi ne Chance geben. Klose und Podolski sind absolut nicht in Form und wer weiß, wann Kießling wieder fit ist. Also Joggi: Kevin Kuranyi hat es sich verdient!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.