Lesezeit 2 Minuten

JeschkeSeit dem gestrigen Abend gehöre ich dem Vorstand der Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-clubs e.V. an. Ich wurde als einer der vier Beisitzer gewählt und werde ab sofort den Sprecher André Bräkling, den Geschäftsführer Dirk Habets, Schatzmeisterin Manina Kettler sowie die weiteren Beisitzer Jac Hirtz, Philipp Kunze umd Stephan Schankweiler unterstützen.

Auf die Fan-IG kommt in den nächsten Monaten sehr viel Arbeit zu. Es gilt einen taumelnden Verein in vollem Umfang zu unterstützen, Fan und Fanklubs anzusprechen, einzubinden und IG-Themen wie das Werner-Fuchs-Haus anzupacken. Daher werde ich ab dem heutigen Tage hier auf diesem Blog und in anderen Social-Medias nicht mehr über die Alemannia schreiben.

Die Vergangenheit hat einfach gezeigt, dass dies zu Diskussionen führt, die unnötig Zeit und Geld kosten. Vor allem aber möchte ich meine Stärken und meine Fähigkeiten der IG und den Vorstandskollegen zu 100% zur Verfügung stellen. In diesem Rahmen ist es zeitlich nicht mehr möglich entsprechende Artikel für diesen Blog zu verfassen. Zudem sollten meine Artikel immer Anlass zur Diskussion bieten und informieren.

Als privater Blog habe (hatte) ich in diesem Punkt ja auch meine Freiheit. Allerdings führt dies in diesem Fall zu Konflikten. Schreibe ich was als IG-Vorstand oder als Blogger?

Der Einsatz gilt der IG und der Alemannia. Aus diesem Grund wird es also keine schwarz-gelben Berichte geben, solange ich im Vorstand der FAN-IG vertreten bin. Ich stehe weiterhin zur Verfügung, aber ich hoffe Ihr habt alle Verständnis, dass maximal rein positive oder harmlos lustige Artikel in seltenen Fällen drin sind.

Ich werde weiterhin meiner Linie treu sein und die Alemannia nicht nur mit Herzblut sondern auch kritisch begleiten – fürs Erste aber nicht mehr hier.

Euer Friedrich

PS: Über Öcher Allerlei und so manche lustige Anekdote wird hier weiterhin geschrieben. Der Blog bleibt bestehen.

Bildnachweis: Foto Carl Brunn

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.