facebook-Auszeit bis Aschermittwoch

facebook_Auszeit_2016Der Kommentar von Hannah Beitzer in der Süddeutsche Zeitung trifft es gut. Was auf facebook in den letzten Tagen auf facebook abging war und ist nicht mehr schön. Ein paar ergänzende Gedanken dazu:

All das entschuldigt und rechtfertigt KEINE der Taten

  • Nur scheint es nicht möglich in unserem Land die Hautfarbe und die Herkunft bei der Bewertung von Taten als egal anzusehen. Es gibt Gesetze. Wer gegen sie verstößt hat dafür im entsprechenden Maß gerade zu stehen. Wenn die Justiz nun nicht in der Lage ist, dem Herr zu werden und die Abschreckung damit flöten geht, tja dann darf man mal bei der CDU/CSU fragen, die seit Jahren in der Regierung ist und nichts unternimmt.
  • Was wäre eigentlich anders gewesen, wenn es sich bei den Tätern nicht um ‘nordafrikanische’, sondern um urdeutsche Männer gehandelt hätte?
  • Immer mehr Menschen fallen hier wieder auf angebliche „Aufklärungs“-Seiten herein. Es werden Videos und Beiträge geteilt von Seiten, deren Ursprung rechtspopulistische und rechte Köpfe haben. Wieso hinterfragt nicht jeder was er eigentlich teilt? Rechte Spinner sagen auch mal was Wahres – damit sie Gehör aunf Aufmerksamkeit bekommen.
  • Den Medien scheint das Gespür abhanden gekommen zu sein welche Überschrift wohl die passende ist. Es geht mehr um die Klicks als um die Information.
  • Die, die sich nun in ihren Warnungen bestätigt fühlen und Menschen wie mir vorwerfen ich seie ja Täter, da ich Flüchtlinge willkommen heiße und sie respektvoll behandle, sollten lieber mal mit konstruktiven Ideen ankommen als mit plumper Hetze.

Ich nehme dies mal zum Anlass mich bei facebook mal auszuklinken. Dies schwebte mir bereits länger vor. Mal sehen wie es bis zum Aschermittwoch ohne facebook geht.

Auf der facebook-Seite derFriedri.ch werde ich ggf. ab und an etwas posten.

Wer mich etwas kennt, der weiß, dass ich mich abseits des Netzes mit den aktuellen Themen auseinandersetze und derzeit daran arbeite etwas mit zu ändern. Diesen Themen werde ich nun noch mehr Zeit widmen. Infos dazu dann ebenfalls hier über die Blogseite.

Euer Friedrich

Eine Antwort auf “facebook-Auszeit bis Aschermittwoch”

Kommentare sind geschlossen.