Ein bisschen Pokalnostalgie

Der aue Tivoli - danke für unvergessliche Jahre

Viele Fußballbegeisterte staunen über den Coup von Bielefeld. Ich selber schaute mir lieber das “Drama auf der Alm” an als Leverkusen gegen Bayern. Doch auch dieses zweite Spiel hat es in sich – und sorgte auf Twitter für eine Alemannia-Unterhaltung mit “Felgenralle” Ralph Gunesch.

Eine Antwort auf “Ein bisschen Pokalnostalgie”

  1. Den Grundstein zu dieser Niederlage haben wir nach meiner Meinung etwa zwei Wochen vorher selbst gelegt. Eigentlich war Daniel Scheinhardt in dieser Saison Elfmeterschütze Nummer Eins, hatte aber bei einem wirklich elenden 0:0 in Paderborn Ende November verschossen. Und so trat Mario Krohm gegen Waldhof an, traf erst im Nachschuss, was dann aber nicht zählte. Hätte Scheinhardt in Paderborn getroffen, hätte er auch gegen Waldhof und dann hätte … was wäre der Fußball ohne Konjunktiv?

Kommentare sind geschlossen.