Weihnachtssingen 2015

IMG_7825.JPGGänsehaut auf dem Aachener Tivoli. Doch nicht, weil etwa die Kicker der Alemannia ein Feuerwerk abgebrannt hätten, sondern weil gut 12.000 Menschen den Tivoli in ein Lichtermeer aus Kerzen tauchten und Weihnachtslieder sangen. Posaunen und Gospelchor sorgten für ein tolles Programm. Doch sehr einfach mal selber ins Video:

PS: Noch ein wenig Verbesserungspotential:

  • Am Eingang herrschte zuweilen Chaos. Die Blöcke füllten sich schnell und das Sicherheitspersonal wirkte nicht wirklich gut koordiniert.
  • Schade auch, dass man nicht noch einen weiteren Sitzplatzblock geöffnet hat. Viele Gäste des Weihnachtssingen gingen auch, weil Ihnen das lange Stehen in der Kälte nicht möglich ist.
  • Auch die Länge der Veranstaltung war für viele ein Tick zu viel. Gerade die Lieder “Vom Himmel hoch”, “Tochter Zion freue Dich” und “Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen” sorgten bei einer beträchtlichen Zahl der Gäste für den Aufbruch. Viele im Block um mich herum meinten, dass die drei Lieder zu unbekannt seien und man die getrost weglassen könnte.
  • Wieso muss die Weihnachtsgeschichte vorgetragen werden? Ich fand das gestern langatmig.
  • “En Chresfess in Oche” wäre schön mitzusingen gewesen – leider war aber hier kein Text abgedruckt.