Vorsicht bei WifiSpot von unitymedia

img_3695.jpgWer von Euch Kunde bei unitymedia in Hessen, Baden-Würtemberg und Nordrhein-Westfalen und einen WLAN-Router hat sollte mir hier mal kurz seine Aufmerksamkeit schenken 😉 

Die Kunden von unitymeida haben dieser Tage ein Schreiben im Briefkasten. Ein nahezu flächendeckendes und kostenloses WLAN für unitymedia-Kunden. Teilnehmen kann man aber nur, wenn man seinen eigenen Router wiederum als Hotspot freigibt. Diese Idee ist im ersten Moment klasse, doch auf den zweiten – wie immer kritischen – Blick aufs Kleingedruckte dann das Wichtige:

Will man mitmachen braucht man nichts machen, aber wer eben seinen Router nicht zu einem zweiten Hotspot machen will, der muss dem von sich aus widersprechen! Dies Umkehr der Zustimmung finde ich ziemlich mies! Wer mitmachen will, einen Teil seiner Bandbreite zur Verfügung stellen will, soll das gerne machen. Auch richtig ist, dass nur der, der gibt auch kostenloses WLAN bekommt – doch die automatische Zustimmung vorauszusetzen ist in meinen Augen fragwürdig.

weitere Artikel :

Eine Antwort auf “Vorsicht bei WifiSpot von unitymedia”

  1. Super gute Information! Den eigene Router als Hotspot machen lassen, ich weiss nicht so recht. Wichtig ist wirklich, dass man informiert wird und sich selber entscheiden kann. Danke für den Bericht.

Kommentare sind geschlossen.