Lesezeit < 1 Minute

Flagge Europa

Am Mittwoch, 20.04., werde ich bei der Veranstaltung „Europe needs YOUth – Europa wie geht es weiter?“ Teilnehmer der Podiumsdiskussion sein. Da ich in meiner Funktion als Öcher & Europa-Blogger eingeladen bin, möchte ich gerne euch die Meinungen meiner Leser einbeziehen! Eure Meinungen zum Thema „Nationalismus, Populismus, EU-Kritik – eine Gefahr für Europa ?“ bitte in die Kommentare oder per Mail an europe( ät )derfriedri.ch!

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Ich freue mich auf Euer Feedback und werde es versuchen in der Diskussion einzubringen.

Weitere Infos bei Europe direct aachen: http://bit.ly/Europa-wie-weiter-2016

Wann und wo?

Veranstaltungspartner

(Kommentare werden aus Spamschutzgründen moderiert)


1 Kommentar

Klaus D. Lubjuhn · 19. April 2016 um 21:34

Hallo Fritz,
in der Fußballspiel-Pause – ich bin ganz außer Atem – nur ein paar Stichworte…
– ohne Finalität (der EU) ist alles zu spät— reimt sich!
– wenn statt Vertiefung in den letzten 12 Jahren “nur” Erweiterung die EU – Agenda bestimmt, ist was faul im “Staate”…
– der Problemdruck falscher finanzpolitischer Entscheidungen der Vergangenheit ( EURO ohne Fiskalunion) wirkt sich weiter aus – die GR-Krise als Spitze des Eisbergs!
– Was gern als “Nationalismus” oder Renationalisierung getadelt wird, ist Ausfluss eines berechtigten Krisen – “Gefühls” (nicht-rational) in der breiten Öffentlichkeit verschiedener Mitgliedsstaaten der EU… jetzt auch in D. angekommen, aber mittelerweile ist dieses Gefühl auch bei den politischen “Eliten” angekommen.
– Was sonst bedeuten GREXIT, BREXIT etc. s.a. Spanien vor “neuen Neuwahlen” etc.
Flucht der politischen “Eliten” in Abstimmungen, deren Folgen kaum absehbar sind – auch nicht für die betr. Länder…
Eine Debatte ist natürlich KEINE Gefahr( Dein Titel), sondern absolut NOTWENDIG!!!!

Herzlich
Klaus

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.