Noch immer sitzen Tausende Menschen unter menschenunwürdigen Bedingungen auf Lesbos fest. Allein im auf 3000 Personen ausgelegten Lager Moria müssen mehr als 20.000 Menschen unter katastrophalen hygienischen Bedingungen mit kaum existenter medizinischer Versorgung auf engstem Raum leben.

Die sanitären Anlagen im Camp sind völlig unzureichend, es gibt nicht mal ausreichend fließendes Wasser. Erreicht der Corona-Virus diese Lager, wird er sich weitestgehend ungebremst ausbreiten können und die humanitäre Krise zusätzlich verschlimmern.

Der Mangel an Initiative der nationalen politischen Regierungen Europas ist verheerend.

Um diesem Missstand entgegenzuwirken, haben wir die Initiative #EuropeCares ins Leben gerufen, um mit konkreten Maßnahmen zu helfen.

Wir können die Menschen im Camp Moria zwar nicht in Sicherheit bringen, aber wir wollen dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus auf Lesbos zu verlangsamen. Dazu wollen wir bis zum Ende dieses Monats 20.000 Textil-Gesichtsmasken nach Lesbos schicken, um die Ausbreitung von Covid-19 auf den griechischen Inseln auszubremsen.

Damit das klappt, brauchen wir eure Hilfe!

Unterstützt uns mit selbst genähten Masken!

Ihr kennt einen Produzenten, der Masken produzieren? Sprecht sie auf unsere Initiative an!

Und zu guter Letzt: Teilt unsere Initiative und sprecht mit möglichst vielen Menschen darüber!

Weitere Details und Informationen zu unserer Initiative findet ihr hier:
www.Europecares.org

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.