Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, einen dicken Artikel über das Verletzungspech der Alemannia, die kaputten Straßen in Aachen, die Unfähigkeit der Bundesagentur für Arbeit und die Unergründbarkeiten eines amerikanischen Großkonzerns zu schreiben. Heute hatte ich mir mal ein Stündchen Zeit dafür eingeplant – aber ich lass et!

Das Wetter und meine Laune sind, nicht nur heute, einfach top! Geschäftlich geht es bei der Grau und Jeschke GbR von Tag zu Tag in atemberaubendem Tempo voran. Unsere Zielsetzungen gehen voll auf und in Kürze werden wir ne echte Bombe platzen lassen – positiver Natur versteht sich! Da ich auch wieder sportlich aktiv geworden bin (Samstags Kicken, 2x Fitness pro Woche) fühle ich mich richtig jut.

Und wenn dann bei herlichem Sonnenschein in Aachen das Volk op Jück ist und Mann ungeniert und “einfach so” in der Pontstraße die ersten Frühlingsflirts machen kann, dann jeddet jenge schleäte Sinn.

Leute, hier das Sommerlied des Tages:

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.