Lesezeit 2 Minuten

20140805-161823-58703641.jpgDrei Tage ohne Internet und Mobilfunkverbindung sind eine tolle Sache. Bei einem Männertrip in das 100 Kilometer entfernte La-Roche-en-Ardenne war so etwas lediglich wegen der Wetterprognose noch interessant. Einen Besuch ist La Roche definitiv für Jederman wert.

100 Jahre nach dem Einmarsch der Deutschen in Belgien merkt man davon glücklicherweise nur anhand der Denkmäler und Mahnmale etwas. Ein Kriegsmuseum gibt es in La Roche genauso wie zwei Panzer aus dem zweiten Weltkrieg. Doch so sehr die Ardennen auch umkämpft waren – als deutscher Besucher wird man behandelt wie jeder andere Gast aus Frankreich, den Niederlanden oder den USA: freundlich, ehrlich und entspannt.

20140805-161824-58704367.jpg

Ortskern von La Roche

Eine imposante Burgruine ruht über der Stadt und einige Stellen rund um La Roche bieten ein tolles Panorama. Zwei große Campingplätze an der das Städtchen durchfließenden Ourthe sind top ausgestattet (ja, selbst WLAN für 1€/Tag) – Hotels und Gästezimmer gibt es natürlich auch.

Vor allem für sportlich Begeisterte wie Fahrradfahrer und Wanderer ist das Ourthe-Tal eine empfehlenswerte Ecke. Auch Kanu und Kayak lassen sich auf der Ourthe fahren. Ab einer gewissen Gewichtsklasse sollte man allerdings hoffen dass es die Tage vorher ordentlich geregnet hat.

Die Burgruine zählt zu den touristischen Attraktionen des Ortes. Um sie rankt sich die Sage des Schlossgespenstes Berthe. Die Ruine ist zugleich Ausgangspunkt für die Besteigung des höchsten Ardennengipfels Baraque de Fraiture (652 m) – wikipedia

20€ kostet beispielsweise die lange Kanutour pro Person und dauert 3,5 – 4 Stunden. Erfahrungsgemäß benötigt man allerdings immer etwas länger. Die „Festfahrproblematik“ haben wir bereits auf der ersten Tour 2002 gehabt. Spaß macht es aber in jedem Fall und gefährlich ist es nicht. Auch Familien mit Kindern sind uns oft begegnet.

Interessante Links:

Camping Benelux »
Offizielle Tourismuswebseite von La Roche »
Brandsport (Kanu, Kayak, und mehr!) »


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.