Zu einer Zeit, als es der Alemannia schlecht ging, die Zukunftsaussichten alles andere als rosig waren und man in Fußballdeutschland als kritische Adresse gehandelt wurde, kam ein Trainer, dem man die wohl erfolgreichste Zeit der Alemannia-Geschichte zu verdanken hat.

Mit Jörg Berger spielte man wieder erfolgreich in der zweiten Liga, der Aufstieg in die Bundesliga wurde mehrfach knapp verpasst und schaffte die “Pokalsensation”. Jörg Berger verdanken wir Öcher die Siege gegen den FC Bayern München und Borussia Mönchengaldbach und die daraus resultierende Spielzeit im UEFA-CUP.

Leider weilt er nun nicht mehr unter uns. Jörg Berger verstarb am 23.06.2010 im Beisein seiner Familie. Die Nachricht seines Todes hat mich heute sehr getroffen und ich trauere in Gedanken mit seiner Familie.

Danke, danke lieber Jörg! Wir werden Dich niemals vergessen. Ruhe in Frieden und grüße Werner Fuchs, Guido Collet und menge Opas.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.