100 KM Stau und ein verwüstetes Stadion

Viel habe ich ja jetzt noch nicht über die Griechen geschrieben aber heute morgen musste ich doch sehr schmunzeln, als ich die Nachrichten überflog. So haben in der vergangenen Nacht ca. 80 Vermummte das Stadion von Panionios Athen verwüstet. Tore und Ersatzbänke wurden zerstört und der Rasen mit Schaufeln “umgegraben”. Es wird angenommen, dass die Vandalen eigene Fans gewesen sind. Panionios hatte das Stadion an den Nachbarn AEK Athen vermietet, da dessen Stadion umgebaut wird. Heute Abend steht das Rückspiel in der Europa-League zwischen AEK und Dundee United an. Sollte das Spiel nicht stattfinden können, droht den Griechen das Aus, trotz 0:1 Sieg im Hinspiel.

Eine weitere Meldung kommt aus China. Dort stehen seit über 10 Tagen die Menschen in einem einhundert ! Kilometer langen Megastau. Pro Tag kommen die Fahrzeuge gerade mal einen Kilometer weiter. Durch ein Verkehrswachstum von 40% pro Jahr, neuer Kohlevorkommen und einer Großbaustelle in Peking wird sich der Stau wohl bis Mitte September nicht aufgelöst haben. Irre oder? Die anliegenden Dörfer verdienen sich scheinbar dumm und dusselig mit dem Verkauf von Snacks, Fast-Food und Lunchpaketen.  Da kommen mir die ganzen Ferienbaustellen in Aachen doch glatt wieder harmlos vor…

weitere Artikel :