Unverständliche AfD-Wähler

Die AfD soll also für “das Volk” sprechen? Von Links bis Konservativ herrscht Einigkeit, dass man eine gemeinsame europäische Lösung erstreiten muss. Das ist natürlic schwer. Natürlich ist das nichts kurzfristiges. Nehmen wir mal sämtliche “Randerscheinungen” und historisch wie ethnisch diskutablen Äußerungen der Vergangenheit und ignorieren sie. Nehmen wir mal an, die AfD wäre tatsächlich eine Partei die weder mit Rassismus noch Antisemitismus noch Nationalsozialismus in Berührung kommt. Ignorieren wir ausnahmsweise die ganze bisherige Welle der Agressivität und Ausgrenzung.

Ja, das fällt schwer, aber machen wir es mal.

Selbst dann verstehe ich diese Haltung nicht die die AfD und Ihre Wählerinnen und Wähler haben. Die (an vielen Stellen überzogenen und gehypten Ängste) wurden nun ernstgenommen. Die Aussage, dass man lieber nationale statt europäische Lösungen will bedeutet: Egoismus und Abkehr von der Demokratie.

  • Ist es tatsächlich das, wass Ihr/Sie werte Wählerinnen und Wähler der AfD wollt?
  • Wollt Ihr/Sie wirklich keine Lösung die auch euren Nachbarn, Freunden, Kollegen und Bekannten im Sinne wäre?
  • Nur das was und wie Ihr/Sie es wollt?
  • Wollt Ihr/Sie wirklich Außenseiter sein?
  • Habt ihr nicht die Schnauze voll von dem gegenseitigen Hin-und-Her?
  • Was spricht denn gegen eine europäische Lösung?
  • Bedeutet es dann in der Konsequenz, dass Ihr/Sie selbst dann aus der EU wollt, wenn die EU alle bisherigen Forderungen und Punkte aufnehmen würde die Ihr/Sie habt?

Für mich bleibt es unterm Strich eine widersprüchliche und realitätsferne Antwort auf die gestellte Frage. Ich bin gespannt wer darauf eine Antwort geben kann.

weitere Artikel :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.