Lesezeit 2 Minuten

 Montage sind bekanntlich nicht jedermanns und jederfraus Sache. Wie Bob Geldorf – wenn auch in anderem Zusammenhang! – treffend komponierte: I Don’t Like Mondays. Nun, gestern war mal so ein Tag – zufällig ein Montag.

Wer sich die Abendnachrichten (bei mir waren es die Tagesthemen) ansah, dem musste ja sprichwörtlich Speiübel werden. So viel Mist wie derzeit auf der Welt passiert, kann sich übrigens auch kein Staat, kein Medium ausdenken.

Bericht 1: Putin und Obama einigen sich auf eine Feuerpause in Syrien – gegen die Terrorgruppen IS und Al-Nusra-Front soll allerdings weitergekämpft werden. Eine Feuerpause die keine sein wird.

Bericht 2: Sachsen, Bautzen, Clausnitz mit anschließendem Interview mit CDU-Mann Tillich. Der jammerte dann auch noch und bräuchte Hilfe. Jaja, Jahrelang abwiegeln, kleinreden und dann so tun als sei man alleine…

Dann Kurzmeldungen: Politikerrücktritt +++ Mazedonien schließt Grenzen – Menschen sitzen in Griechenland fest +++ Waffenhandel wächst wieder weltweit +++ Bundestrojaner genehmigt

Bericht 3 & 4: Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt mit einer immer stärker werdenden AfD  und „Spitzenpolitiker“ aus Berlin, die man gar nicht so gern als Unterstützer vor Ort haben will.

Bericht 5: „Brexit“…

Keine positive Nachricht? Doch! Bevor die sehenswerte Dokumentation zur Fußballmafia FIFA gezeigt wurde (Mediathek das Erste) schob man vor der Wettervorhersage (auch nichts positives dabei) die Meldung von Krimtatarin Jamala. Die Sängerin vertritt, von den Zuschauern gewählt, die Ukraine beim Eurovision Song Contest. Ihr Lied polarisiert vor allem in Russland, da es an die Deportation der Krimtataren 1944 erinnert. So heißt auch Ihr Song daher „1944“.

Während Bilder aus Jamals Musikvideo gezeigt werden, denke ich wieder an die Meldungen davor. Und ich denke an Jasmin Schreibers erstklassigen Blogartikel „Wehret den Anfängen? Wir sind schon mittendrin.“  Dazu das Video von Panorama (siehe unten). Ich bin mit meiner hilflosen Wut wohl doch nicht alleine…

Und wie war Euer Montag so?

Dresden heute, Rostock damals: was gelernt?Aus aktuellem Anlass … #Bautzen

Posted by Panorama on Sonntag, 21. Februar 2016

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.