Kommentar zum Kommentar “Gauck ist Präsident der Deutsch-Türken. Nicht Erdogan.”

Die Unter-Überschrift eines Kommentars in den Aachener Nachrichten tittelt “Gauck ist Präsident der Deutsch-Türken. Nicht Erdogan.” Geografisch stimmt das – doch so einfach ist das nicht werter Stefan Vetter (Autor des Kommentars).

Viele solcher Kommentare an diesem Wochenende empfand ich beschämend. Wo waren die empörten und verärgerten Reaktionen eigentlich zu den NSU-Morden? Da war viel Schweigen im Wald.

Nein, die Pannen und Merkwürdigkeiten bei der Aufklärung dieser rechtsterroristischen Morde ist keine Legitimation und keine Entschuldigung dafür, einem Mann zu huldigen, der Meinungsfreiheit und Minderheitenschutz mit Füßen tritt.

Auch Ich habe mich gewundert, warum fast 40.000 Türken Erdogan und seiner Partei zujubeln. Es wird von gescheiterter Integration gesprochen. An entscheidenden Stellen haben aber auch die Deutschen es nicht geschafft und nicht für Nötig empfunden, unseren Mitbürgern bei der Aufklärung von Morden zur Seite zu stehen. Im Gegenteil: Man sprach von Döner-Morden und nachweislich hat die Polizei einseitig ermittelt.

Wir schwafeln von mangelnder Rechtsstaatlichkeit in der Türkei – und lassen sie hier eben genau bei ihnen auch vermissen.

weitere Artikel :