Kommentar: Beschämende Aussage der Taxifahrer

Aachen Taxi

Ich persönlich bin kein großer Befürworter von sogenannten Bürgerstreifen. Ja, die Raubüberfälle der vergangenen Wochen haben Stadt und Polizei Defizite aufgezeigt – doch was nun die Taxifahrer von sich geben ist eine Frechheit vor allem gegenüber den Opfern der Taten.

Wie die Aachener Nachrichten in Ihrer Samstagsausgabe (auch Online ») berichten, werden zukünftig 70 – 80 Taxifahrer die Initiative „Wir helfen Aachen“ unterstützen. Chauffeur Werner Mertens wird im Artikel zitiert und er berichtet, dass man sich „mit Fahrern, Unternehmern und auch mit dem Vorstand“ darüber beraten habe – und nun aktiv werden wolle. „Es geht ja so nicht mehr weiter.

Erstens sollten entsprechende Meldungen der Polizei gemacht werden und zweitens wäre dies in meinen Augen die Bürgerpflicht eines Jeden – erst Recht wenn er im Auto geschützt per Funk Hilfe verständigen kann.

Die Taxifahrer müssen sich nun die Frage stellen lassen: Wohin habt Ihr also die letzten Wochen geschaut? Die Aussagen der Taxifahrer sind beschämend. Zeigen sie doch, dass man in der Vergangenheit lieber weggesehen hat.

weitere Artikel :