Nicht nur die nachdenklichen und teils nachhaltigen Eindrücke gehörten dieses Jahr zum Urlaub. Ich würde doch nicht so lange und so oft nach Griechenland reisen, wenn es nicht auch die schönen und unvergesslichen Momente gäbe. Natürlich ist so eine Woche viiiiieeeel zu kurz, aber für ein kleines Urlaubsvideo hat es gereicht.

Name des Stückes ist “Ximeroni”, was “Morgendämmerung” bedeutet. Den Track von Nikos Ikonomopoulos hörte ich im Radio an dem Morgen, als das Video zum größtenteil entstanden ist. Den Sonnenaufgang im Zeitraffer aufgenommen, Kamera aufs Auto montiert, nach Koroni gefahren, lecker Frappé getrunken und beim Barbier den Bart stutzen lasssen. Anschließend noch etwas “Beiwerk” von den Wasserfällen Polylimnio und ‘nem frechen Bruder 😉 Et voilà

weitere Artikel :


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.