ene Öcher Schäng (im hessischen Exil)

Einträge mit dem Schlagwort WM2010

Paul hat Recht – Spanien Weltmeister 2010

Was ein Finale in Johannesburg. Im Soccer-City-Stadium gaben sie Spanien und Holland die Ehre. Für Spanien die erste Finalteilnahme bei einer Weltmeisterschaft überhaupt. Die Niederländer verloren nei ihren beiden einzigen Finalteilnahmen 1974 und 1978 jeweils gegen die Gastgeber: Deutschland und Argentinien. Nach Uruguay, Frankreich, Italien, Deutschland, Brasilien, Argentinien und England wird also eine achte Nation den Weltmeister stellen.

Persönlich haben die Nachbarn meine Sympathie. Von meinem einstigen Kinderzimmerfenster konnte ich nach Kerkrade rüberschauen. In nur 5 Minuten war ich zu Fuß über die Grenze gewandert und habe Kaffee und Käse gekauft. Und da die Leute “über der Grenze” ja Limburger sind und eher unser Platt sprechen als niederländisch ist die Kommunikation ein Kinderspiel. Außerdem ist in Kerkrade eine meiner Lieblingskneipen: Café Akens.

Allerdings mein Tipp gilt trotzdem den Spaniern. Bis zum Spiel gegen deutschland nicht wirklich souverän aber wenn es drauf ankam waren die Iberer zur Stelle und auf Deutschland waren sie perfekt eingestellt. Ein Team, dass seit 2 Jahren Europa dominiert und als Mannschaft für mich besser harmoniert als die Niederländer. Außerdem haben sie im Mittelfeld mit Xavi und Iniesta zwei Abräumer und Verteiler die unaufhaltbar sind.

Wer gewinnt also?

Für mich stellte sich aber nicht die Frage, wer das bessere Team ist und ob dieses nun gewinnt, denn Spanien stand noch nie in einem Finale und die Niederlande haben nach 30 Jahren erstmals wieder die Chance auf den Weltmeistertitel. Ich ging also von einem von den Spaniern zwar dominierten aber nicht beherrschenden Spiel aus – und von einem hitzigen Spiel. Ich hätte mal drauf wetten sollen!

Halbzeit eins in Johannesburg endete mit kaum Torchancen, 20 Fouls und 5 gelben Karten. Und auch bis zu 75. Minute änderte sich kaum etwas am Spiel. Spanien blieb wieder etwas dominanter, konnte aber eine dicke Chance durch Villa nicht verwerten. Kurz zuvor parierte Casillas einen Schuss von dem alleine auf ihn zustürmenden Robben. Vor allem gab es weiter viel Fouls und Nickeligkeiten – auf beiden Seiten.

Robben hatte in der 82. Minute erneut die Chance auf das 1:0, nachdem er Puyol überlief und erneut an Casillas scheiterte. Wie sagt man so schön: Da hat Jemand seinen Meister gefunden. Und trotz dreiminütiger Nachspielzeit änderte sich nichts am Spielstand – weiter 0:0.

In der Verlängerung scheiterte der eigensinnige Fabregas am starken Keeper Stekelenburg und auch ein von Belá Réthy geforderter Elfmeter für die Spanier wurde nicht gegeben. Für Villa kam Torres und wenn Sneider nicht noch bis zur 120 Minute traf, war Thomas Müller Torschützenkönig! Da kam nochmals zusätzliche Spannung auf.

11 Minuten vor Schluss (109. Minute) dann der erste Platzverweis der Partie: Heitinga flog mit gelb-rot vom Platz. Völlig korrekte Entscheidung. Den fälligen Freistoß verwandelte Xavi allerdings nicht. Weiter Spannung und 10 Niederländer gegen 11 Spanier aber weiterhin viele Fouls.

117. Minute. Paukenschlag! Iniesta macht das 0:1 für Spanien. Der irgendwie unheimliche und für mich mit beste Spieler der Welt derzeit bestrafte einen Schnitzer der niederländischen Abwehr. Vor allem Braafheid hatte gepennt.

Mit dem 0:1 nach 120 Minuten holt sich Spanien den ersten Weltmeistertitel überhaupt! Krake Paul hatte wieder recht und ich sage Bravo Espagna und Glückwunsch an Thomas Müller – Torschützenkönig der Weltmeisterschaft 2010!

Paul tippt auf Spanien

Der Fußballfan ist abergläubisch – ich erst recht! Paul, das bis jetzt richtig tippende Oktopus-Orakel, hat heute auf Spanien als Sieger der Halbfinalbegegnung Deutschland-Spanien getippt. Jungens und Mädels, mir geht die Pumpe. Klar, es ist nur ein Oktopus aber solche Omen machen mich immer total verrückt!

Hoffen wir, dass sich die gute Krake geirrt hat! Vor zwei Jahren, bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich/Schweiz, tippte er beim Finale auf Deutschland. Bei der Partie ist also die Hoffung auf einen Irrtum gegeben.

N-TV.de – Paul setzt auf Spanien