Alaaf, der Öcher Cem!

Cem Özdemir und die 4 AmigosAls Öcher im Hessischen Exil habe ich mich dann doch tierisch auf die Übertragung der Ordensverleihung „Wider den tierischen Ernst!“ im Fernsehen gefreut. Aachen ist ja dann doch nicht so häufig überregional vertreten in den Medien – und in letzter Zeit auch leider durch die Insolvenz und Fanproblematik der Alemannia nicht gerade positiv. Da kommt doch eine karnevalistische, humorvolle und mit Promis gespickte Show nicht ganz ungelegen. Unterm Strich bekommt der AKV für die disjährige Show ein „gefällt mir!“. Weiterlesen

TSV Blogs 2011

Mittlerweile gibt es gleich mehrere lesenswerter Seiten und Blogs im WorldWideWeb , die über die schwarz-gelbe Leidenschaft schreiben. Aktuell sind sowohl die sportlichen Artikel, als auch das Drumherum eher besorgter Natur, dennoch möchte ich Euch die sehr lesenswerten Blogs nicht vorenthalten und kurz vorstellen. Weiterlesen

Die erste Kiste DEGRAA

Otto Schneider, Betriebsbraumeister der DEGRAA GmbHEtwas scherzhaft war es gestern gemeint, als ich in einem einschlägig bekannten sozialen Netzwerk meiner Lieblingsbiermarke, dem Bitburger, absprach. Bitburger ist als CO-Sponsor bei den bäuerlichen Nachbarn eingestiegen. Ich finde die Brauerei mit dem in meinen Augen besten Bier hat ihrem Image damit keinen Gefallen getan.

Allerdings nicht nur deswegen habe ich mir gestern Abend noch einen Kasten der in Aachen wiederbelebten Biermarke DEGRAA gekauft. War es einst als obergäriges Bier dem Kölsch sehr verwandt, wurde es nun als Pils wiederbelebt und kostet 13,80 € 13,40 € pro 20er Kasten.
Es ist ein etwas milderes Bier und wird – noch – in Krefeld gebraut. Allerdings wollen die beiden Geschäftsführer bei steigender Nachfrage die Brauerei nach Aachen verlegen. Ich drücke die Daumen, dass es eine lokale Marke schafft sich zu etablieren und Fuß zu fassen.
Scheinbar zieht aber der „Hype“ um die „wiederentdeckte“ Biermarke. Nicht nur, dass es den berühmten Spruch vom Oma und dem Opa gibt, der Trend lokale Produkte zu (ver)kaufen setzt sich fort. So sammelt ebenso die Biermarke Lennet (allerdings obergärig) weiter Befürworter.

Opa wurde 100jährig, stets trank er Degraa obergärig.

Mir haben die zwei ersten Flaschen DEGRAA auf jeden Fall geschmeckt und ich kann es ohne Vorbehalte weiterempfehlen. Ich drücke den beiden Gründern die Daumen und würde mir wünschen, dass DEGRAA, aber auch das Lennet, einige Biermarken wie König Pilsener oder DAB aus den Öcher Kneipen verdrängen könnten, denn Öcher drenkt öcher Bier.

Eine Kiste DEGRAA gibts für 13,40 € zzgl. Pfand

Dirk und die große Mauer

Die “Kutte”, wie wir ihn am Tivoli zu nennen pflegen, hat sich was großes vorgenommen. Er wird am Samstagmorgen um 7:30 Uhr (Samstag 1:30 Uhr Öcher Zeit) beim “Great-Wall-Marathon” mitlaufen. Worum der Öcher Jong, den ich eigentlich vom Tivoli kenne, nach Peking nur für einen Marathon geflogen ist und über die große Mauer rennen will, erfahrt ihr hier! Weiterlesen

Et is jo Fastelovvend

Fastelovvend Freunde!

Än sönd vür op en Huechzitt ej- je- la – a- de,

dat kan net scha- a- de, doe jöhnt vür hen!

Än sönd vür op en Huechzitt ej- je- la – a- de,

dat kan net scha- a- de, doe jöhnt vür hen!

Än beij de Frau Fran- tze,

doe wag- gelt ez Jan- ze, doe wag- gelt d’r

Tra- la- la- la- la- la- la- la- la- la- la- la- la!

Denn beij de Frau Fran- tze,

doe wag- gelt ez Jan- ze, doe wag- gelt d’r

Tra- la- la- la- la- la- la- la- la- la- la- la- la!

Aus dem Öcher Liederbuch»

Euch allen eine jecke fünfte Jahreszeit! Feiert schön und genießt die Tage mit oder ohne Schunkelei. Jeder so wie er will aber bleibt Gesund, habt Spaß und benehmt Euch ja!

Än nu völ Pläsier!

Zwei Öcher Blogs

Oche bloggtGanz beliebt und oft “jeklickt” hier auf meinem Blog ist die Seite Öcher Blogger – die Linksammlung von Menschen aus der Region, die ebenfalls über eben diese schreiben. Von selten bis mehrmals täglich schreiben die Jungs und Mädels unterschiedlichsten Alters über die Alemannia, das Stadtgeschehen, Links, lustige Videos und Bilder, aktuelle Themen (auch überregional) oder einfach über das Leben.

Heute habe ich zwei weitere Blogs endeckt und gleich in die Liste der Öcher Blogger aufgenommen: (Ralf) Pauli sein Blog – et küt aus Würselen – und Tobias Kollewe – seines Zeichens ebenfalls ein Internet- und Medienjunkie wie ich ;)

Scherz beseite! Beide bloggen klasse und über tolle Themen. So schreibt Ralf (http://ralfpauli.wordpress.com) über Gott und die Welt und ich finde mich darin ganz gut wieder – natürlich vergisst er dabei die Alemannia nicht. Da wären dann auch ne gewisse Verbundenheit im Jeiste wa ;) Nicht selten sind seine Beiträge mit nem guten und witzigen Video oder Bild versehen. Hier schaue ich ab jetzt öfter rein! Twitter: @pattueehm

Tobias Kollewe (www.kollewe.de) bloggt eigener Aussage nach »über Internet, SocialMedia und Belangloses.« und hat aber auch nen lokalen Bezug dabei. So berichtet der Inhaber der Internetagentur Aixhibit von den Tücken des Kinokartenkaufs via iPad/iPhone für das Cinekarree. Berufsbedingt bloggt er leider nicht sooft aber dafür sehr lesenswert. Twitter: @TobiasKollewe