ene Öcher Schäng (im hessischen Exil)

Einträge mit dem Schlagwort FC Bayern München

Danke Danke !

RetterbuttojmRund eine halbe Million Euro hat das Rettungsspiel der Alemannia gegen den FC Bayern München wohl in die Kasse gespült. Ein guter Moment DANKE DANKE zu sagen!

Danke, Danke – an den FC Bayern München, der mit nahezu kompletter Mannschaft angetreten ist und trotz widriger Witterungsverhältnisse Spaß an diesem Spiel hatte.

Danke, Danke – an die Mannschaft der Alemannia! Eine klasse Leistung, super mitgehalten – achtbar verkauft! Das macht Mut für die Rückrunde.

Danke, Danke – an Uli Hoeneß und seine Sekretärin Frau Keller. Sie ermöglichten unter anderem auch den Sportfreunden Kaiserstadt ein Interview mit dem Präsidenten des Rekordmeisters im Vorfeld der Partie.

Danke, Danke – an die Helfer und Mitarbeiter. Trotz Insolvenzgeld Überstunden geleistet und zusammen mit Fans das Stadion und das Umfeld für das Spiel vorbereitet. Tonnen von Schnee wurden geräumt und Salz gestreut.

Danke, Danke – an Sven C. Merckens und Stefan Wamper sowie deren Helfer für die grandiosen Aktionen. Vor allem dank der Rettungsbuttons kamen, wie man bis jetzt hört, gute 10.000 € zusammen. Hut ab vor Eurer Leistung!

Danke, Danke – an Tim für seinen tollen Brief an die Alemannia. Ein Gönner schenkte ihm dafür den Anstoß sowie den Platz auf der Bank (so habe ich es zumindest vernommen). Kinder können einem manchmal die Augen öffnen – hoffen wir, dass Tims Brief bei den richtigen Leuten Gehör findet.

Danke, Danke – an die Sponsoren. Auch gestern waren viele lokale Sponsoren auf der LED-Bande zu sehen. Die Aachener & Münchener zum Beispiel. Die Bereitschaft scheint also doch nicht so ganz abhanden gekommen zu sein.

Danke, Danke – an Sport1. Durch das wiederholte Einblenden der Spendennummer wurden die Bemühungen die Alemannia zu retten unterstützt. Sicherlich konnte somit auch der ein oder ander Fußballfan auf der Couch erreicht werden.

Danke, Danke – an die Straßenmeistereien, die zumindest in Teilen dafür gesorgt haben, dass die Fans an- und abreisen konnten.

DANKE DANKE!

Jupp kostet mich ‘nen Kasten und die Alemannia steigt auf

Oes noch Jupp! Verspätet fällt mir auf: Don Heynckes kostet mich ne Kiste Pils für unser Saisonabschlussgrillen (ASG). Immerhin: Frühzeitig sind bereits 12 Kisten Bier durch Wetten gesponsert – 120 Liter Gerstensaftschorle für das Event des Jahres ;) Weitere könnten folgen… WEITERLESEN… »

MAN kann

Man kennt bestimmt so manchen Sponsor des FC Bayern. Ist ja nicht so als würde die Alemannia Unternehmen wie Telekom, eon, Audi, Lufthansa oder Samsung viel Geld aus der Tasche ziehen wollen, aber so weit wie der “Vorzeigeklub” in Süddeutschland sind wir dann doch nicht.

Einer der dickeren FCB-Sponsoren macht seit gut sechs Monaten ziemlich eindrucksvolle Werbung: “MAN kann”. Und auch aus der Schmiererei eines Alemannia-Fans machte MAN ne witzige Werbung in der Vereinszeitung. MAN kann auch als Öcher drüber lachen – finde ich ;)

PS: Hier ist die Quelle

»Alles Rhabarber«

»Vielleicht hätte der Elfmeter uns geholfen. Hätte, wenn und aber alles Rhabarber. Glückwunsch an Bayern München und Louis van Gaal. Hut ab!« Alemannias Cheftrainer Peter Hyballa brachte es nach dem Spiel auf den Punkt. 0-4 gegen strake Bayern verloren und dennoch hatte der Öcher Anhang keinen Grund nach Abpfiff Tränen zu vergießen.

Sicher, nach einer Niederlage ist man erstmal “down”, am Boden und keine Frohnatur. Verlieren ist nie schön, erst Recht nicht vor heimischem Publikum. Die Truppe um Peter Hyballa und Eric van der Luer hat eine tolle Leistung gezeigt und sich erhobenen Hauptes aus dem Wettbewerb DFB-Pokal verabschiedet.

Natürlich hätte auch ich mir in der ersten Halbzeit etwas mehr Grell, Biss und Aggressivität gewünscht, klar sieht Demai mehrmals nicht gut aus und ist am 0:1 nicht ganz unbeteiligt und selbstverständlich hätte auch ich mich über den Elfmeterpfiff, der zu Unrecht ausblieb, gefreut. Wer weiß was… EGAL! Rhabarber!

Ich für meinen Teil freue mich noch mehr auf Samstag wenn die SpVgg Greuther Fürth zum dritten Heimspiel innerhalb von sieben Tagen antritt. Fans und Mannschaft haben gezeigt, wie geil es auch im neuen Tivoli sein kann, auch wenn ich mich noch lange nicht so heimisch fühle wie am alten Tivoli.

Obwohl ich mich im Vorfeld wie bekloppt auf das Pokalspiel gefreut habe, freue ich mich nun auf den Rest der Saison. Es stehen noch 15 Spieltage an und berechtigtes Ziel der Alemannia ist der einstellige Tabellenplatz. Aktuell ist man mit 27 Punkten nur einen Zähler hinter den Löwen aus München. Die Mannschaft hat Euren Besuch verdient und wieso sollten wir nicht auch gegen Fürth so eine tolle Stimmung hinbekommen wie gegen die Bayern ? War doch nur der Rekordmeister ;)

Danke Alemannia für diesen tollen Pokalabend und danke an die Jungs und Mädels von der Öcher Kurve für die tolle Choreo! Ich habe, da ich ja in S5 mittendrin stand, erst heute die Bilder gesehen und das sah verdammt geil aus!

Zum Schluss aber auch ein par ernste Worte:

Gestern wurde man wieder nach Öffnung der Tore regelrecht durch gewunken. Hatten die Ordner Angst vor der Menge ?? Auch kamen die Ordner dem Freihalten der Treppen nicht wirklich nach. In der Halbzeitpause ging ich gerade im Block die Treppen rauf, als die Sanitäter mit einem Fan,  den man auf einer Trage befestigt hatte, die Treppe runterkamen. Die Ordner hatten die Treppe aber nicht wirklich frei gehalten und es standen Leute im Weg bzw. auf der Treppe. Die gingen dann plötzlich auf Seite und die Sänis brüllten mich nur an »Runter! Weg da!«. Nur wohin?! Hinter mir Leute, rechts Fans eng an eng und links das Treppengeländer.

Genau solche Situationen gilt es zu vermeiden und wäre die Treppe ordnungsgemäß freigehalten worden, hätten die Leute hinter mir und ich auf der Treppe ausweichen können.

Videochannel

zu allen Videos

Greek Word of the Day

frisch gevögelt

Ich bin sicher!