“Atlas” von facebook: Das solltet Ihr wissen!

facebook

“Atlas” – so nennt sich eine neue Funktion von facebook. Facebook will dadurch nicht nur seine Werbung noch gezielter schalten – auch wenn man gar nicht mit facebook verbunden ist. Das beste Mittel: Internet deaktivieren…

Wann hast Du zuletzt Bild.de besucht? Welche Artikel hast Du zuletzt bei ebay gekauft? Und welche Pornoseiten hast Du dir dann doch heimlich mal angeschaut? Wir alle wissen: Das wird in “cookies” gespeichert. Doch man kann dies sperren und unterbinden – und den Verlauf später löschen.

Doch mit Atlas wird dies nicht mehr gehen! Atlas ignoriert dies alles. Atlas verknüpft seine Informationen mit deiner Gerätenummer. Überwachung aus Werbezwecken…

Die Folge: Selbst wenn Du nicht bei facebook eingeloggt bist – ja selbst wenn Du gar keinen Account dort hast! – werden alle deine Daten akribisch gesammelt. Aber das ist nicht alles. Da die Daten auch zusammengefasst werden, tauchen plötzlich auf deinem Büro-PC die Werbebanner einer Pornoseite auf – obwohl Du ja eigentlich zuhause mal ungewollt daraufgeschaut hast. Du hast es dann so gut wie gar nicht mehr in der Hand was angezeigt wird… Deine Daten deiner Geräte (Pc, Laptop, Handy,..) werden unter einer Identität gespeichert.

“Max Müller hat kürzlich “awesome chicks” auf youporn.com angesehen.

Bisher war es zumindest noch in großen Teilen möglich selber zu entscheiden welche Daten man teilt und welche Dinge zu sehen sind. Gefällt mir die Seite “Angela Merkel”, so sieht dies auch mein Netzwerk. Dies ist mir bewusst – und eine freie Entscheidung. Mit Atlas und der Verbindung zu facebook ist es also durchaus denkbar, dass Dein Netzwerk auch andere Aktivitäten zu sehen bekommt. Ja, da spiele ich sicher gerade mit der Angst – doch unrealistisch ist das Szenario nicht.

Meine Entscheidung steht zumindest nun fest: Aus facebook werde ich mich in den nächsten Tagen zurückziehen.

Artikel auf Zeit.de: “Nackt vor Facebook

Artikel auf welt.de: “Wie Facebook ungeniert an unseren Daten verdient

O Tivoli, O Tivoli

1455188_626399430735725_1996982472_n„O Tivoli“ – dieser Ausdruck dürfte in den letzten Jahren eher eine melancholische, ja geradezu tieftraurige und resignierende Wirkung haben. Drohende Insolvenz, Abstieg, Insolvenz, Abstieg. Es wird Zeit für die Zeit danach. Kümmern wir uns also um etwas Aufbruchsstimmung – und wie ginge dies besser als lauthals auf dem Tivoli zu singen »O Tivoli, O Tivoli – wie schön sind deine Stimmen!« Weiterlesen

20 Jahre Fan-IG

20 Jahre FAN IG  Aachen

20 Jahre – wie die Zeit vergeht. Am Sonntag feiert die Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs e.V. ihren runden Geburtstag. Hiermit ist jeder Alemanne und Öcher eingeladen ab 11 Uhr am Werner-Fuchs-Haus vorbeizuschauen. Ein tolles Programm wartet auf die Schwarz-Gelbe Anhängerschaft.

So gibt es für die Kleinen Kinderschminken, Torwandschießen und eine Hüpfburg. Für alle Fans dürfte es super sein, dass die erste Mannschaft um Trainerteam Schubert/Plaßhenrich sich angekündigt hat. Und vor allem wird es mit ein paar Interviews Anekdoten und Historisches zur FAN-IG selber geben. Ich selber freue mich schon darauf!

Wusstet Ihr, dass die FAN-IG einst als Sprachrohr nur für die Fanklubs gegründet wurde? Und, dass man bereits 2001 die IG als eingetragenen Verein anmelden wollte, dies aber nicht möglich war, da Fanklubs / Fangruppen nicht Mitglied eines Vereins sein konnten? Mehr wird es am Sonntag sicherlich an Hintergründen geben!

Das Wetter für Sonntag verspricht schonmals gut zu werden. Ein Heimsieg am Samstag gegen Verl könnte die Stimmung natürlich noch ein wenig mehr bereichern – und nicht zuletzt werden wie schon zum Vatertagsgrillen die anwesenden Gäste den Tag zu einem Highlight machen.

Ich freue mich darauf – und würde mich auch über euren Besuch freuen und gemeinsam mit Euch ein Bierchen trinken.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/484855261604843/?fref=ts

Alemannia ist tabu

In den letzten Tagen überschlugen sich ein wenig die Ereignisse rund um die Alemannia. Sowohl der Rücktritt Meino Heyens als Präsident und Vorsitzender des Aufsichtsrates sowie Frithjof Kraemers “Abdankung” zum Saisonende als auch die Maßnahmen gegenüber den Karlsbande Ultras und Aachen Ultras sind wahrlich genügend Material für einen ausführlichen Blogbeitrag. Aber ich werde es kurz machen. Weiterlesen