Ohne Humor geht das nicht

Jeden Tag erreicht mich eine neue Nachricht die die Alemannia betrifft – und in diesen Tagen sind die wenigsten Nachrichten positiver Natur. Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Meino Heyen gibt den Alleinherrscher und will an Frithjof Kraemer auch im Falle eines Abstieges festhalten, die für die Umschuldung erforderlichen Verträge sind noch nicht unterzeichnet (und die Hintergründe verursachen Bauchschmerzen) und das Werner-Fuchs-Haus der FAN-IG wird auch noch überfallen und verwüstet.

So richtig rund läuft derzeit nur die Planung für die Fahrt zum Endspiel (der Alemannia wohlgemerkt) in München. Erik Meijer sponserte 1.000 Tickets – Chapeau und Bedankt dafür! – und sorgte damit nochmals für einen Hype. Man spricht derzeit von mindestens 11 Bussen die nach München fahren werden. Die ganzen PKW-Fahrer und Wochenendbesucher nicht eingerechnet. Auch ich mache mich am Sonntag auf den Weg in die bayrische Landeshauptstadt.

Damit die Zeit schneller vergeht und ich vor allem meinen Frust abbauen und gleichzeitig dennoch was zu lachen habe, habe ich mich mal an ein paar Karikaturen gesetzt. Den Humor und das Lachen will ich trotz der ernsten Situation nicht verlieren. Nun sind bisher zwei Karikaturen entstanden. Weitere sollen folgen.

Falls Ihr also auch eine nette, witzige und vor allem umsetzbare Idee habt, dann schickt mir einfach eine Mail an info(at)el-fritzos.de.

 

 

 

 

 

weitere Artikel :

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>