Milano a settembre

Kumpel Marcel(o) wird in Mailand besucht. Das wird ein richtig feiner Trip in die Metropole Norditaliens. Ich war ja noch nie da und umso schöner, wenn mit meinem ehemaligen WG-Kollegen gleich ein Ortskundiger inklusive Sprachkenntnissen dabei ist. Aber: Habt Ihr auch noch Ideen, (Insider)Tipps, Vorschläge und Ratschläge? Euer Input ist gefragt!

Vom 10. bis 14. September geht es in die Modestadt und einige Sehenswürdigkeiten warten auf uns. Mailänder Dom, Naviglio Grande und Corso Porta Ticinese stehen auf der Liste, genauso wie das San Siro. Hier ist sogar noch der Besuch der Serie-A Partie zwischen dem AC Mailand und Lazio Rom angedacht. Haken bisher: Wie kommen wir an Tickets? Habt Ihr eine Idee oder wisst es gar?

Auch für weitere Hinweise, wie und was man in Mailand erleben kann, bin ich Euch dankbar! So habe ich beispielsweise den Hinweis auf den Fahrradverleih gefunden. Mit dem Radl‘ die Stadt erkunden. Die ersten 30 Minuten sind dabei sogar umsonst!

Auch einige traumhafte Strände soll es in der Nähe von Genua geben und dies liegt ja auch nicht allzu weit entfernt – 145 Kilometer sind doch für eine Tagestour machbar.

Also liebe Leser, Freunde und „Über-Google-Finder“: Wer war schon mal da? Was war richtig klasse? Wo muss man unbedingt gewesen sein? Schreibt mir in die Kommentare doch Eure Tipps und Vorschläge. Ein kleines Mitbringsel aus Milano für den besten Tipp ist nicht ausgeschlossen ;)

Print Friendly

3 Gedanken zu “Milano a settembre

  • 27. August 2011 um 00:03
    Permalink

    Schöne Ecke habt ihr euch da ausgesucht, gerade im September…

    Auch wirklich schön ist eine Tour zum Comer See!! Dafür solltet ihr Genua fallen lassen. Egal wie die Strände sind, alles in der Nähe eines ital. Industriehafens ist nicht zu empfehlen!

    Den Rest solltest Du selbst aktuell ergooglen, denn viele Restaurants, Tipps, Lokalitäten (Bäckerei, Shopping etc.) gibt´s nach wenigen Jahren nicht mehr.

  • 27. August 2011 um 00:08
    Permalink

    In einem Forum gefunden und kann ich teilweise nur bestätigen (ich war dort vor gut 12 Jahren für 2 Tage…)

    Immer das Beste (aber das kennst Du selbst), Einheimische ansprechen und fragen wo man einen guten Aperitivo & ein gutes Abendessen bekommt…

    <Ich bin gerade nach drei Jahren aus Mailand zurueckgkehrt. Meiner <Meinung nach lohnt es sich, folgendes anzuschauen:

    <zum weggehen:
    <Navigli und Pt. Ticinese, da findest Du viele Kneipen
    <Brenta und Corso Como, wenn Du etwas schicker und teurer weggehen <moechtest und vieleicht Beruehmtheiten treffen moechtest
    <Via Monte Nero, da gibt's auch einige Knepien, z.B. das Fresco Art mit <gutem Aperitivo, ansonsten in der Naehe ein leckeres calibresisches <Restaurant (Dongio's, auf jeden Fall reservieren, sonst wird's schwer)
    <Trattoria Milanese in Via Santa Marta, etwas teurer, aber die Zabaione <ist UNSCHLAGBAR!!

    <Sight-seeing:
    <Cimitero Monumentale, alter Friedhof, sehr schoen
    <Duomo, und da auch ruhig drauf
    <Letzte Abendmahl, Kunstmuseum und Besuch der Oper, falls Du was <ganz klassisches vor hast und Mailand von seiner stereotypischen Seite <sehen moechtest
    <Wenn Du etwas mehr Zeit hast lohnt sich ein Ausflug zum Comer See, <z.B. nach Como oder Varenna oder Bellaggio (Varenna ist am ruhigsten, <aber meiner Meinung nach am schoensten) bzw eine Wandertour von <Lecco aus

    <Schreib, wenn Du noch mehr Tips brauchst…..und gruess mir Mailand!
    <Viel Spass und gute Reise

  • 27. August 2011 um 00:35
    Permalink

    Besten Dank Frank ;) Damit wärest Du in der Verlsoung. Ich überlege gerade, ob ich deinen Kommentar noch mal von einigen “< ”s bereinigen soll :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>