Derby-Cup-Sieger

In weniger als 14 Tagen geht sie endlich wieder los: die Bundesliga! Ich hätte noch vor zwei Monaten nicht gedacht, dass ich mich so darauf freue die Alemannia wieder spielen zu sehen. Aber nach den Testspielen gegen Schaesberg und Venlo hat die Truppe gestern beim Derby-Cup einen Fußball gezeigt, der wirklich Lust auf mehr macht!

Grätschen, Pressing, bissige Zweikämpfe und sehr gute Spielkombinationen sorgten für die verdienten Siege gegen Düsseldorf (1:0) und Leverkusen (2:0). Juvel “Günther” Tsoumou  traf in seinem ersten Heimspiel und Kollege Moritz aus S5 sagte mir nur: Jetzt verstehe ich den Spitznamen! Genialer Typ!

Auch im zweiten Spiel zeigte die Alemannia guten Fußball und Babacar Gueye überraschte als omnipräsenter Stürmer – und belohnte sich mit nur einem Tor. Es hätten deren 3 sein müssen. Uludag erzielte das verdiente 2:0 – mehr ist jetzt zu den Spielen nicht zu sagen. Da gibt es genug Berichte. Ich gehe da lieber auf ein par andere Punkte ein:

Stadion

Ich war gestern sehr früh am Stadion um das Pokalspiel unserer Fußballladies zu sehen. Dabei fiel mir auf, dass die Stützpfeiler wohl erneut verputzt worden sind. Ich kenne mich da jetzt nicht aus aber die gegenüberliegende Baustelle, das immer noch nicht fertiggestellte Parkhaus und die Gerüchte über Baumängel hat man ja dann im Kopf. Zudem neben einem der Fluchttore hinter S3 ne fette Schraubenmutter auf dem Boden lag. Auch die Drehkreuze funktionierten im Südwest-Eingang nicht. Da hieß es entweder drunter, drüber oder am Rand vorbei. Nicht so optimal.

Vorspiel

Auch wenn unsere Damen gegen den Zweitligisten aus Hoffenheim mit 0:7 untergingen: Jugend- oder Frauenmannschaften sollten sooft wie möglich ein Vorspiel machen! Die Fans hatten Ihren Spaß und auch solche Teams gehören zum Verein den man anfeuert. Da würde ich mich echt freuen, wenn da mehr Spiele ausgetragen werden.

Stimmung

Trotz gerade mal 11.200 Zuschauern war es eine super Stimmung. Ich, hatte aufgrund meines Einsatzes beim Schneeschippen, eine Karte für den VIP-Bereich bekommen. Zusammen mit anderen Fans, die sich normalerweise im S1-S5 Bereich aufhalten, erlebten wir das Ganze mal aus einer anderen Perspektive. So bekam nicht nur ich Gänsehaut! Ich hatte zwar im Vorfeld gehört, dass sich die Ultras in zwei Gruppen aufgeteilt hätten, und Veränderungen anstanden. Gestern gab es kein Megafon und keine samba-dauergesang-einschlaf-tanz-gymnastik. Da wurde Situationsbezogen angefeuert und es wurden gelungene Aktionen, wie Grätschen, Pässe und Dribblings, bejubelt.

Twitterbier

Schon vor dem Turnier hatten Dirk, Dirk, Chris, Andreas und ich uns auf ein Twitterbier verabredet. Man kannte sich sonst nur aus den Usernamen @dhaunsch, @kartoffelkaefer, @chris_aachen, @Braekling oder @elfritzos und schrieb auf twitter.com über die #Alemannia. Das Twitup nach dem ersten Alemanniaspiel wird definitiv wiederholt – gegebenenfalls noch mit: @LiTTLE_OECHER, @gwater1, @parns1 und @King_Madness ?! Wäre cool!

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Derby-Cup

weitere Artikel :

Print Friendly

7 Gedanken zu “Derby-Cup-Sieger

  • 9. August 2010 um 10:40
    Permalink

    Moin,

    ich kann dem in allen Punkten nur zustimmen. Das Twitterbier können wir gerne wiederholen, auch mit den anderen Alemannen Twitterer :-) War sehr nett und immer schön wenn man hinter dem “Usernamen” nicht nur das passende Gesicht mal sieht sondern sich auch mal privat kennenlernt.

    Bis zum nächsten mal und auf “Gedeih und Verderb” :-)

    Grüße vom Käfer

  • 9. August 2010 um 10:42
    Permalink

    Da(nn) bin ich defninitiv dabay ;)

    Benny Auer sagte nach dem Turnier übrigens, dass man ja in den Vorbereitungen immer erst gut gespielt habe und dann nichts dabay rumgekommen ist. Da hat er zu 100% Recht, allerdings: Das da unten war gestern wirklich ne Mannschaft in meinen Augen.

  • 9. August 2010 um 13:25
    Permalink

    Schöner Bericht, Aue!

  • 9. August 2010 um 14:19
    Permalink

    Haettet ihr mal was gesagt!
    Immer gerne, immer gerne ;)

  • 9. August 2010 um 16:38
    Permalink

    Moin du Ei!
    Nächstes mal sachste mir Bescheid, dann komm ich mit zum twitterbier!
    Cooler Bericht!
    Jruuß,
    Mop

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>