Banff Mountain Film Festival 2012

crossing the iceGestern Abend in Frankfurt: Banff Mountain Film Festival und unter anderem Cas and Jonesys Film Crossing the Ice gesehen. Ich kann euch diesen Film nur ans Herz legen und hoffen, dass der Streifen es bald ins Fernsehen schafft. Besser als der ganze Trash-TV-Rotz. Zwei Kumpels, Australier, wandern zum Südpol und zurück – und haben vorher noch nicht wirklich auf Ski gestanden. Dabei haben Sie natürlich einige Herausforderungen zu meistern.

Cas und Jonesy wollen die Strecke als erste bis zum Südpol ohne Hilfe bewältigen. Kein GPS und Co. Und ausgerechnet der Norweger Aleksander Gamme hat dies nun auch vor. Der Film gewann beim Banff Mountain Film Festival 2012 den Publikumspreis. Nicht zuletzt aufgrund des Humors den die Protagonisten allen Widerungen zum Trotz beibehlaten. So auch als der Norweger, bereits auf dem Rückweg vom Südpol, die beiden Australier ein wenig erschrecken will.

Ebenfalls absolut sehenswert die Gimp Monkeys! Die körperlich behinderten Kletter-Freaks erklimmen die Big Wall des El Capitan im Yosemite National Park. Eine ungeheure Leistung, wenn man bedenkt, dass zwei Kletterer ein künstliches Bein haben und der Dritte im Bunde nur einen Arm. Den Film in seinen vollen acht Minuten Länge könnt ihr Euch hier anschauen.

Am besten Ihr klickt mal auf diesen Link zum Programm hier »http://www.banffmountainfilm.de/programm/ und sollte es noch Karten für eine Veranstaltung in Eurer Region gehen: geht hin! Es lohnt sich!

weitere Artikel :

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.